You are currently viewing Stehender Applaus für das CelloDuo

Stehender Applaus für das CelloDuo

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

Titelbild: das CelloDuo live in der Katharinenkirche    Foto: KVH

Das Publikum erlebte am 17. Mai 2024 in der fast voll besetzten Katharinenkirche in Kemel ein mitreißendes fulminantes aber auch gefühlvolles Konzert der charismatischen jungen Musiker.

Ihr Programm „Das Beste aus Rock und Pop“ hatte die Kirche zum Swingen gebracht. Geboten wurden u.a. Interpretationen von Songs von Michael Jackson (Smooth Criminal), Shakira (Waka Waka), AC/DC (Thunderstruck), Rihana (We Found Love) und Arrangements von Lana del Rey (Born To Die), Maneskin (Beggin ), Nirvana (Smells Like Teen Spirit). Der Abschluss war dann „We Will Rock You“ von Queen begleitet vom rhythmischen Stampfen des Publikums.

Besonders zu erwähnen ist das vom Duo erstmalig gespielte neue Arrangement des Paul McCartney Klassikers „Yesterday“. Die Instrumentierung und der große Klang der Katharinenkirche bewiesen einmal mehr die besondere Qualität dieser Komposition.

Großen Anklang fand auch das von Leo Stoll arrangierte Kindheits-Medley. Hier konnte (nicht nur) das zahlreich vertretene jüngere Publikum die gespielten Lieder erkennen bzw. erraten.

Mit diesem Live-Konzert knüpften wir an die sehr erfolgreiche Übertragung des Streaming-Konzertes mit dem CelloDuo in 2023 an, das Sie weiterhin auf unserem YouTube-Kanal oder einfach durch Anklicken des folgenden Video-Links ansehen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stehender Applaus für das CelloDuo Foto KVH

Das CelloDuo

2018 gegründet, haben sich Leo Stoll und Elias Hauth unter dem Namen „Das CelloDuo“ in Wiesbaden und über die Stadtgrenzen hinaus schnell einen Namen gemacht und begeistern ihr Publikum mit vielseitigen Programmen, großer Spielfreude und unterschiedlichen Konzertformaten. Die beiden Teenager fingen vor einigen Jahren als Schüler der Wiesbadener Musik- und Kunstschule an, neben dem klassischen Repertoire Rock- und Popstücke auf dem Cello zu spielen. Was mit kleinen Auftritten im privaten Rahmen begann, führte die jungen Cellisten bald auf größere Bühnen wie das Wiesbadener Kurhaus oder die Wiesbadener Marktkirche. Inspiriert von ihren Vorbildern Luka Sulic und Stjepan Hauser – besser bekannt als die gefeierten 2Cellos – reicht das Repertoire des CelloDuos von virtuosen Rock-Covern und sanften Pop-Balladen der 2Cellos bis hin zu Klassik und Eigenarrangements. Gerne experimentieren die beiden dabei mit unterschiedlichsten Gruppierungen von Bands bis zu klassischen Orchestern. Das CelloDuo wurde 2019 mit dem zweiten Platz des Leonardo-Awards der Wiesbaden Stiftung ausgezeichnet.

.

Veranstaltungstechnik: Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Hessen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)“

 Leo Stoll, geboren 2003, spielt seit seinem siebten Lebensjahr Cello in der Klasse von Bernhard Zapp an der Wiesbadener Musik- und Kunstschule (WMK). Leo hat erste Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ sowohl als Solist als auch auf Landesebene mit einem Streichquartett erzielt. 2019 war Leo Solist beim Jahreskonzert der WMK im Wiesbadener Kurhaus unter Leitung von Christoph Nielbock. Leo ist Mitglied im Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz sowie im Kammermusikensemble Laubenheim. Er besucht die  Wiesbadener Leibnizschule.

Elias Hauth ist 2002 in Oldenburg (Oldb) geboren und wohnt seit 2005 in Wiesbaden. Dort nimmt er seit 2010 an der Wiesbadener Musik- und Kunstschule Cellounterricht bei Bernhard Zapp. Elias wirkte bei mehreren Orchesterprojekten mit und spielte unter anderem im Jugend-Symphonieorchester der WMK und im Kammermusikensemble Laubenheim sowie in diversen kleineren Ensembles. Seit 2018 bildet Elias zusammen mit Leo Stoll das Celloduo. Elias studiert Physik und Fernsehjournalismus