Orgelkonzert auf dem Altenberg war gut besucht

Orgelkonzert auf dem Altenberg war gut besucht

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

Viel Lob und Anerkennung gab es für das Orgelkonzert in der Kirche auf dem Altenberg am 21.06.2022. An der Schöler Orgel (1757) spielte Christian Schmitt-Engelstadt (Worms).

Summer is a-coming in – Der Sommer ist gekommen: Unter diesem Motto stand das zur Tradition gewordene Orgelkonzert zum Sommeranfang in der idyllisch gelegenen Kirche auf dem Altenberg bei Heidenrod-Grebenroth. Das Konzert wurde wieder – zum ersten Mal seit 2017 – als Live-Veranstaltung vor Ort durchgeführt . Die beiden letzten Jahre musste das Live Konzert leider wegen der Coronapandemie abgesagt werden. Das Konzert aus 2021 ist weiterhin auf unserer YouTube-Seite  zu hören. Christian Schmitt-Engelstadt hat für das Konzert an der kürzlich überarbeiteten Schöler-Orgel ein besonderes Programm ausgewählt, das von altenglischen Klängen über italienische Barockmusik (u.a. Antonio Vivaldi) und Mendelssohn bis zu einer eigenen Komposition über George Gershwins „Summertime“ reicht. Das Publikum wurde so auf eine 5 Jahrhunderte durchziehende sommerliche Rundreise voller Überraschungen mitgenommen, auf der ganz nebenbei mehrfach in William Shakespeares „Sommernachtstraum“ Station gemacht wird.

Nach dem einstündigen Konzert bestand die Möglichkeit, auf der Empore die Barockorgel aus der Nähe zu besichtigen. Der Organist stand hierbei für Erläuterungen und Gespräche zur Verfügung. Den Abschluss bildete ein kleiner Umtrunk mit Gesprächen vor der Kirche.

Christian Schmitt-Engelstadt ist evangelischer Stadtkantor an der Dreifaltigkeits-Kirche und an der Lutherkirche Worms. Von 1997 bis 2004 war er Kirchenmusiker in Bad Schwalbach. Er gewann mehrere internationale Orgelwettbewerbe (u.a. Internat. Orgelwoche Nürnberg 1994) und unterrichtete als Lehrbeauftragter für Orgel an den Musikhochschulen Frankfurt und Mainz. Konzerte führten ihn in Länder wie Frankreich, die Schweiz, Spanien, Ungarn oder Mexiko. – In diesem Jahr gastiert er zum 18. Mal auf Einladung der Kulturvereinigung Heidenrod im Konzert zum Sommeranfang. (siehe auch www.schmitt-engelstadt.de )

Das Programm:

O Sumer is icumen in (Summer is coming in) 1260, ältester überlieferter Kanon aus der Abtei von Reading („Reading Rota“)

O William Byrd 1543 – 1623: Will yow walke the woods soe wylde

O Giovanni Battista Fasolo 1598 – vor 1680: Fuga sopra la Bergamasca

O Henry Purcell 1659 – 1695: aus The fairy queen (Act IV):Symphony & Here’s the summer sprightly gay

O Antonio Vivaldi 1678 – 1741: Concerto „L’Estate – Der Sommer“

O Felix Mendelssohn Bartholdy 1809 – 1847: Hochzeitsmarsch aus der Musik zu Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“

O Christian Schmitt-Engelstadt 1967: Summertime-Suite in 4 Sätzen (nach George Gershwins „Summertime“)

  • 1. Satz Solo
  • 2. Satz Duo
  • 3. Satz Meditation
  • 4. Satz Toccata