Die Kulturvereinigung Heidenrod trauert um Inge Nies

Die Kulturvereinigung Heidenrod trauert um Inge Nies, die am vergangenen Montag verstorben ist.

Inge Nies war Gründungsmitglied der Kulturvereinigung Heidenrod und über lange Jahre Vorstandsmitglied und Schatzmeisterin.

Sie hat sich ganz besonderer Weise der Kulturarbeit in Heidenrod angenommen und hierzu wichtige Beiträge geliefert. Sie selbst hatte sich speziell der heimischen Mundartpflege angenommen und den Nassauer Abend der KVH in Zorn initiiert und dieses kulturellen Event selbst mit eigenen Beiträgen ausgestaltet.

Inge Nies war sehr heimatverbunden, sozial engagiert und nahe an den Menschen. In ihrem Heimatdorf Zorn war sie verwurzelt und wusste viele historische Geschichten zu erzählen.

„Wir verlieren eine gute Freundin und Mitstreiterin, die wir im Herzen bewahren werden“, so Prof. Klaus Werk, Vorsitzender der KVH.

Inge Nies wurde 86 Jahre alt.

Prof. Klaus Werk