Einhaltung der generellen Hygienevorschriften bei Kulturveranstaltungen der Kulturvereinigung Heidenrod aus Anlass der Coronapandemie
dav

Einhaltung der generellen Hygienevorschriften bei Kulturveranstaltungen der Kulturvereinigung Heidenrod aus Anlass der Coronapandemie

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

Hygienekonzept der Kulturvereinigung 2021

Allgemeines

Die Kulturvereinigung Heidenrod KVH wird ihre Kulturveranstaltungen so planen und durchführen, die mit den aktuellen Hygienevorschriften der Landesregierung und des RTK aus Anlass der Coronapandemie vereinbar sind. Dazu wurde dieses Hygienekonzept entwickelt.

Ansprechpartner für die Behörden ist Prof. Klaus Werk als Vorsitzender der KVH.

Für öffentliche Veranstaltungen der KVH ist eine Voranmeldung derzeit nicht erforderlich.

Es werden nur so viele Personen für eine Kulturveranstaltung eingelassen, wie verfügbare Platze laut Genehmigung nach den Abstandsregeln für den Veranstaltungsraum zulässig sind.

Ob zusätzlich ein Schnelltest, digitaler Nachweis oder sogar ein Impfnachweis für den Einlass erforderlich sein kann, wird generell mit dem Gesundheitsamt und der Gemeinde abgestimmt, wenn Veranstaltungen unter Publikum wieder stattfinden sollen.

Das Hygienekonzept wir den Teilnehmenden einer Kulturveranstaltung der KVH bekannt gegeben, es wird auf der Website der KVH veröffentlicht sowie im TIP Heidenrod.

Wer mit den aktuellen Maßgaben der KVH für die Hygienevorschriften nicht einverstanden ist, bleibt von der Teilnahme ausgeschlossen. Entsprechendes gilt für Personen, die hinsichtlich einer Corona Erkrankung Symptome aufweisen oder quarantänepflichtig sind. Treten vor Ort akut entsprechende Symptome auf, wird die Person erfasst und von der Veranstaltung ausgeschlossen und ein sofortiger Test und ärztliche Behandlung empfohlen. Die Person wird dem Gesundheitsamt des RTK gemeldet,

Konzerte im Live – Format werden derzeit weder im Innenbereich noch im Außenbereich geplant und durchgeführt. Chorkonzerte werden bis auf Weiteres und einer entsprechenden Zulässigkeit nicht durchgeführt.

Kulturveranstaltungen und Vernissagen oder Ausstellungen sowie Busreisen werden erst wieder geplant und angeboten, wenn dies nach den allgemeinen Vorschriften zur Coronapandemie wieder möglich wird. Dies geschieht in Abstimmung mit Gesundheitsamt des RTK und der Gemeinde Heidenrod.

Das allgemeine Hygienekonzept der KVH umfasst die folgenden Komponenten:

O Aushänge zu den AHA Regeln an den Eingängen, im Flur und im Saal

O Striktes Einhalten der allgemeinen AHAL – Regeln auf Basis der Vorgaben des RTK

O Generelle Maskenpflicht bei der Teilnahme an Veranstaltungen mit medizinischer Maske in allen Räumlichkeiten

O Einhaltung der Abstandsregel zwischen Personen von 1,5 m

O Lüftung in Abständen von etwa 20 Minuten

O Zulässige Personenzahl: Mindestens 3 Quadratmeter der begehbaren Fläche pro Person in Räumen; Begrenzung bei der Einlasskontrolle

O Einbahnregelung für die Durchgänge

O Beim Einlass werden die Personen mit Abstand von 1,5 m eingelassen.

O Beim Auslass wird beachtet, dass die Abstandsvorschriften eingehalten werden und dementsprechend geordnet der Veranstaltungsort / Konzertsaal verlassen.

O Bei Einlass: Listeneintrag aller Teilnehmenden (für ggf. Nachkontrolle Gesundheitsamt)

O Desinfektionsmittel am Eingang, Toilette mit Desinfektionsmittel, Flächendesinfektionsmittel werden auch bei der Essens- und Getränkeausgabe eingesetzt

O Bei Essen- oder Getränkeausgabe: Maskenpflicht und 1,5 m Abstand in der Schlange

O Essen und Getränke können nicht selbstständig entnommen werden

Bei Live – Stream – Veranstaltungen werden folgende Komponenten zusätzlich beachtet:

O Live Stream Veranstaltungen finden nur im Barockhaus Laufenselden im dortigen Konzertsaal statt. Bei reinen Film-Ton-Aufnahmen ohne Liveübertragung werden die hier benannten Regeln eingehalten.

O Anwesend dürfen nur die Personen sein, die für die technische und administrative sowie künstlerische Durchführung notwendig sind; es gelten die AHAL Regeln wie oben.

O Maximal sind 10 Personen anwesend (je nach näherer Maßgabe für die Raumdisposition des Konzertraumes im Barockhaus).

O Bei der künstlerischen Darbietung werden auch die Abstände von 3,0 m wie oben eingehalten sowie mindestens 3,0 m Abstand zum technischen Personal. Die weiteren erforderlichen Abstände zum technischen und administrativen Personal können im Raum gewährleistet werden und werden eingehalten.

O Generell werden medizinische Masken getragen.

O Bei der Darbietung am Instrument wird keine Maske getragen.

O Bei Darbietungen mit Gesang (ohne Chor) werden die Abstände entsprechend der allgemeinen Vorgaben dazu eingehalten. Entsprechendes gilt beim Einsatz von Blasinstrumenten. In diesen Fällen ist ein aktueller negativer Schnelltest mit vorzulegen.