Hygienekonzept der Kulturvereinigung

01. Oktober 2020

Die Kulturvereinigung Heidenrod gibt bekannt:

Einhaltung der generellen Hygienevorschriften bei Kulturveranstaltungen der Kulturvereinigung Heidenrod aus Anlass der Coronapandemie

Die Kulturvereinigung Heidenrod KVH wird ab Oktober wieder einige vertretbare Kulturveranstaltungen planen und durchführen, die mit den allgemeinen Hygienevorschriften in Hessen aus Anlass der Coronapandemie vereinbar sind. Dazu hat der Vorstand der Kulturvereinigung eine Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Rheingau Taunus Kreises vorgenommen und ein Hygienekonzept entwickelt. Danach können jetzt einige geplante Kulturveranstaltungen wiederaufgenommen werden. Größere und beengtere Veranstaltungen in Liegenschaften, die die Hygienevoraussetzungen nicht erfüllen lassen, werden auf den Herbst 2021 verschoben.

Für die Veranstaltungen der KVH ist eine Voranmeldung nicht erforderlich.

Wer mit den Maßgaben der KVH für die Hygienevorschriften nicht einverstanden ist, bleibt von der Teilnahme ausgeschlossen.

Das Hygienekonzept der KVH umfasst die folgenden Komponenten:

O Striktes Einhalten der allgemeinen AHA – Regeln

O Generelle Maskenpflicht bei der Teilnahme an der Veranstaltung

O Einhaltung der Abstandsregel zwischen Personen von 1,5 m

O Pro Person:  Mindestens 3 Quadratmeter der begehbaren Fläche; Begrenzung beim Anlass

O Einbahnregelung für die Durchgänge

O Bei Einlass: Listeneintrag aller Teilnehmenden (für ggf. Nachkontrolle Gesundheitsamt)

O Desinfektionsmittel am Eingang, Toilette mit Desinfektionsmittel

O Bei Essensausgabe: Maskenpflicht und 1,5 m Abstand in der Schlange

O Essen und Getränke können nicht selbstständig entnommen werden